Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Grafschafter Landpartie Frühjahr-Sommer 2018

Logo http://story.gn-online.de/grafschafter-landpartie-fruhjahr-sommer-2018

Zum Anfang

Diesmal handelt die Grafschafter Landpartie vom Wasser. Geschichten und Fotos zeigen, wie das kühle Nass die Grafschaft prägt.

Die Vechte fließt 70 Kilometer weit durch die Grafschaft. Wie gestaltet sich das Leben an ihren Ufern? Welche Tiere und Pflanzen haben sich hier angesiedelt, wie sichern sie ihr Überleben? Wer den Bericht liest, erlebt den nächsten Spaziergang völlig anders.

Zum Anfang

Gibt es etwas Schöneres als einen eigenen Schwimmteich, direkt vorm Haus? Die Kösters in Echteler zeigen, wie sie ihren Schwimmteich angelegt haben. Sie haben weit mehr als nur ein Loch ausgebuddelt und mit Wasser gefüllt.

Zum Anfang
Schließen
Vorher/Nacher Ansicht

Vorher/Nachher-Ansicht starten

Jetzt läuft das Wasser im Mund zusammen: Zwei Grafschafter Spitzengastronome verraten, wie Fisch und Ente zu unwiderstehlichen Gerichten werden. Danach gibt es nur noch: nachkochen oder essen gehen.

Zum Anfang

Sie treibt auch heute noch an: einen Mahlstein, eine kleine Drechselbank, eine Butterkarne und eine Waschmaschine. Die Wilsumer Wassermühle ist einer der meistbesuchten Orte der Grafschaft. Wie hat sie es ins 21. Jahrhundert geschafft? Und wie sieht es im Inneren aus?

Zum Anfang

Eine Frauenleiche, ein Heiratsschwindler, eine Lösegeldübergabe. Die Krimiautorin Joana Brouwer verrät, wo in der Grafschaft was passiert. Bürgerliche Fassaden der Region bekommen Risse. Mit Wiedererkennungseffekt: Viele Orte kommen einem bekannt vor.

Zum Anfang

Eines mit über 600-jähriger Geschichte, das heute immer noch von Wasser umgeben ist? Gleich hinter der Grenze in Denekamp liegt eine atemberaubende Schönheit: Das Landgut Singraven. Für die Grafschafter Landpartie wurden die Tore geöffnet.

Zum Anfang


Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden